Das Entwicklerteam von DICE hat wie angekündigt ein weiteres Update für den Shooter Battlefield 4 veröffentlicht, der eine Reihe von Bugs behebt. Darunter ist auch der leidliche One-Hit-Kill-Bug, bei dem durch eine einzige Kugel Schaden mehrfach zugefügt wird. Ferner soll es nunmehr keine Audio-Aussetzer auf bestimmten Multiplayer-Maps geben und eine Absturzursache beim Verlassen der Kampagne wurde behoben.

Hier die komplette Änderungsliste des neuen Updates für die PC-Fassung von Battlefield 4:

  • Blur-Effekt bei Soldaten nach dem Einsatz von EMP-Angriffen durch den Commander entfernt
  • Audio-Bug behoben, durch den manchmal auf bestimmten Mehrspieler-Karten (Golmud Railway und Hainan Resort) zufällig Sound-Dateien abgespielt wurden
  • One-Hit-Kill-Bug behoben, durch den der Schaden einer einzelnen Kugel gelegentlich vervielfacht wurde
  • Absturzursache behoben, die beim Verlassen der Einzelspieler-Kampagne in das Hauptmenü auftrat
  • Verbesserung des Netzwerk- und Computer-Bildschirms, so dass die richtigen Werte angezeigt werden. Die Spieler können nun ihre Netzwerk-Verbindung und ihren Computer testen und erhalten Empfehlungen für Einstellungen, die ihre Gameplay-Erfahrung verbessern.

Laut dem Entwickler schon an dem nächsten Update gearbeitet, um die Stabilität weiter zu verbessern. Konkrete Details und / oder ein Releasetermin wurden aber nicht genannt.