Vorab einige Tipps zum Dogfight:

  • Nutze oft den Afterburner
  • Bewege dich in verschiedene Richtungen, wenn dich mehr als zwei Gegner verfolgen
  • Schalte zuerst immer den höchsten Rang aus
  • Flüchte ruhig, wenn es zu haarig wird
  • Sobald die Missile-Warnung kommt, klink ein Counter-Measure aus (C)
  • Rüste dein Schiff immer optimal aus
  • Mach einen guten Waffen-Mix. Nimm Waffen, die den Schild angreifen und Waffen, die einen starken Hüllenschaden machen
  • Wenn der Schild 0 ist, dann erst nutze eine Schild-Batterie (F), sobald Hüllenschaden gegeben ist, nutze einen Nanobot (G)
  • Nutze in der Hitze des Kampfes nicht die Cruise-Engine, versuch erst mit dem Afterburner ein wenig zu entkommen
  • In Kampfsituationen nur dann an Tradelines und Jumpgates andocken, wenn du dich genau davor befindest und näher als 200 m dran bist. Sonst dauert das zu lange und du bist in der Zeit wehrlos.
  • Benutze oft den Traktor-Strahl (B)
  • Torpedos nur gegen Plattformen und Kreuzer einsetzen
  • Raketen gegen bewegliche Ziele einsetzen, am besten von hinten schießen
  • Wenn ein Gegner kurz davor ist, an dir vorbei zu fliegen, klink eine Mine aus (E)

Mission 1

Ort: Manhattan, New York

Besuche auf Manhattan die Bar und rede mit der hübschen Juno. Sie wird dir einen Job geben. Triff dich danach mit ihr beim Equipment-Dealer, du bekommst ein Schiff für diese Mission gestellt, da du dir selbst keins kaufen kannst. Den Job, den sie dir anbietet bringt 2000 Credtis. Nimm ihn an. Starte danach und triff dich im Orbit mit King.

Nach einiger Zeit erklärt dir King, dass ein Konvoi bewacht werden muss, der auf dem Weg von Fort Bush nach Pittsburgh ist.. Noch bevor es losgeht, wird die Donau angegriffen. Zerstör alle gegnerischen Schiffe. Die gegnerischen Schiffe müssen zerstört werden. Da du viel Hilfe bekommst ist diese Mission sehr einfach. Denk daran, den Traktor-Strahl (Default: B) nach dem Zersören eines Feindes einzusetzen. Oft gibt es dafür kostbare Güter oder Ausstattungen. Begib dich danach nach Fort Bush mittels der Trade-Line.

Dort angekommen begib dich mittels der Formations-Option (Default: F4) an die Seite der USV Brandt. Seit ihr in der Trade-Line wird diese unterbrochen und ein Kampf bricht los. Zerstör alle Schiffe (etwa fünf bis sechs). Danach erscheinen weitere Schiffe, befolge aber Kings Rat und lass dich auf keinen Kampf ein. Begib dich wieder in Formation mit der USV Brandt. Wenn der Konvoi sein Ziel erreicht hat, könnt ihr am Pittsburgh-Docking-Ring andocken.

In der Landezone erzählt dir King etwas bezüglich einer geheimen Basis der Order und das er deine Hilfe zur Zerstörung braucht. Folge danach seiner Bitte und triff ihm im Orbit. Davor kannst du noch deine Waffen beim Equipment-Dealer um eine Stufe aufbessern. Vergiss auch nicht, eventl. erbeutete Güter zu verkaufen. King wartet derweil auf Informationen aus Fort Bush, wo die geheime Basis sich befindet. Es begleiten euch einige Jäger, flieg in Formation mit Epsilon 1. Kurz darauf hörst du einen Notruf vom Gefangenen-Schiff XT-14. Begib dich dorthin und zerstöre die Angreifer. Danach begib dich zum neuen Wegpunkt, den King dir anweist. Folge seinen Anweisungen, dann solltest du keine Probleme bekommen.

Du triffst dann auf zwei Verteidigungsplattformen, die von einigen Jägern beschützt werden. Nachdem der Großteil der Jäger ausgeschaltet wurde, konzentrier dein Feuer auf die eine schon angeschlagene Verteidigungsplattform. Verringer dazu deine Geschwindigkeit auf 50 und schieß. Dir kann nichts passieren. Danach greifen der Delta-Flügel mit Torpedos an und zerstört die Basis.

Danach geht es zurück zum Planeten Pittsburgh. Danach kannst du erst einmal allein rumfliegen und Credits sammeln. Dazu kannst du rund um New York handeln oder die zahlreichen Killeraufträge annehmen. Um Handeln zu können, nimm zunächst ein paar Aufträge aus der Bar an, damit du dir einen Frachter leisten kannst. Du bist mit einem Frachter aber später definitiv im Nachteil, wenn du in einen Kampf kommst. Zumal du für spätere Story-Missionen sowieso immer wieder einen Jäger kaufen musst, da du sonst keine Chance hast. Bei den Aufgaben kannst du die Schwierigkeit gut am Level der Mission erkennen und auch an der Aufgabe. Einfacher sind Missionen, wo eine bestimmte Person ausgeschaltet werden muss. Schwieriger sind dann Angriffe auf Gruppen oder gar der Angriff auf eine Plattform. Eine andere Option sein Geld zu machen ist, einfach in einem Asteroidenfeld Erze abzubauen. Dies bringt aber nicht viel Geld und ist zeitaufwändig.

Wichtig bei den Aufträgen ist noch, dass du bei der Gruppe Punkte sammelst, die dir den Auftrag gibst. Du fällst dafür in Ungnade bei den Parteien, von denen du Leute ausschaltest. Ansonsten kauf dir immer ein neues Schiff, sobald dein Geld dafür reicht. Es lohnt sich immer. Die besten Plätze für neue, bessere Schiffe, sind die großen Schlachtschiffe, hier gibt es definitiv die besten Schiffe.


Mission 2

Ort: Manhattan, New York

Nachdem du Level drei erreicht hast, wird Juno wieder Kontakt mit dir aufnehmen. Triff sie in der Bar auf Manhattan. Kauf dir vorher noch genug Schild-Batterien und Nanobots. Die Liberty Security Force hat einen neuen Auftrag für dich. Du erhälst dafür 4500 Credits. Du sollst Sean Ashcroft und ein Alien Artifakt finden und ihn davon abhalten New York zu erreichen. Als Bonus winkt dir bei dieser Mission die Freischaltung weiterer Sprungtore, um in andere Systeme zu kommen.

Nach der folgenden Zwischensequenz geht es in den Orbit zu King. Danach geht es zum Colorado Sprungtor. Folge dort den Wegpunkten und dock an das Sprungtor. Danach scanne wie angeordnet mit der Taste O die Ziele nach Artifakten. Konzentrier dich dabei auf das Schiff OE, das mit „Unknown“ gekennzeichnet ist. Nach einer kleinen Unterredung gibt das Ziel auf, doch es ist nicht Ashcroft, sondern ein Lockvogel.

Du erhälst von Juni einen neuen Wegpunkt. Dieser führt dich zur Pueblo Station, die von Rogues angegriffen wird. Verteidige die Station und schlage die Aggressoren zurück. An Ashcrofts Schiff wurde inzwischen ein Peilsender befestigt.

Folge den Wegpunkten, zerstöre alle Feinde. Ashcroft gelingt zunächst die Flucht. Verfolge ihn. Ignoriere dabei alle anderen Feinde und konzentrier dich nur auf Ashcroft. Zerstör sein Schiff und hol seine Rettungskapsel mit dem Traktorstrahl an Bord. Danach zerstöre die restlichen Feinde. Danach geht es zurück nach Manhattan zum Kriegsschiff Missouri. Bei Fort Bush wartet ein Hinterhalt, der aber leicht zu meistern ist. Danach haut King aufgrund eines Notrufs ab, du bringst wie gefordert Ashcroft zur Missouri.

Dort bekommst du von Juni den versprochenen Bonus: Zugang zu allen Sprungtoren im Liberty Sektor. Wie nach der letzten Mission hast du nun wieder freie Zeit zum Sammeln weiterer Credits, es wird nur deutlich schwieriger. Bevor du die nächste Mission annimmst, besuche alle Systeme, die du erreichen kannst. Dies solltest du immer tun, wenn du freie Zeit hast und keine Story-Mission anliegt.


Mission 3

Ort: California Miner, California

Triff Juni auf California Miner in der Bar. Sie hat einen neuen Auftrag, der dir 4500 Credits bescheren wird. Es muss ein Transport-Schiff mit dem Artefakt beschützt werden vom Magellan Gate bis zur Willard Station. Triff Juni im Orbit. Danach geht es zur San Diego Grenz Station, wo der Konvoi wartet. Begib dich in den Formationsflug mit dem Konvoi und begib dich in Richtung Barrera Passage. An der dritten von vier Navigations-Bojen kommt es zum Gefecht. Beschütze den Konvoi.

Danach geht es weiter zur Willard-Station, wo du andockst. Rüste dein Schiff dort mit den besten Waffen und Schilden aus. Es wird nämlich sehr schwierig nun. Triff danach Juni im Weltraum bei der Willard Station. Folge ihr. Das folgende Sprungtor wird von einigen Rheinland-Jägern bewacht. Da dies nicht auf Junis Rufe antworten fang sie ab und zerstöre sie alle.

Danach geht es zurück nach California Miner. Dort triffst du Walker (Freund von Juni und Führer eines Navy Kriegsschiffs). Nach der Unterhaltung geht es wieder in den Orbit. Begib dich zum Kreuzer von Walker.

Es erfolgt ein Notruf der Willard-Station, die von Rheinland-Jägern angegriffen wird. Fliege dorthin mit dem Rest von Walkers Flotte. Dort ist der Teufel los. Zei Kanonenboote sowie sieben bis acht Jäger. Konzentrier dich zuerst auf die Kanonenboote. Nachdem diese zestört sind, kommen noch drei Bomber hinzu. Zerstör diese, bevor sie ihre Torpedos abfeuern können. Danach zerstörst du die restlichen Feinde.

Mission 4

Ort: Manhattan, New York

Triff Juni auf Manhatten. Nach einer längeren Zwischensequenz geht es wieder in den Orbit. Es kommen eine Vielzahl von LSF-Schiffen auf dich zu, die es auf dich abgesehen haben. Nicht einfach, da es alles schwere Jäger sind. Aktivier die Cruise-Engine (Shift-W) und fliege um den Planeten bis der nächste Wegpunkt erscheint. Greif nicht in den Kampf ein, da du hier keine Chance hast. Danach begib dich zum Wegpunkt und dock an die Tradeline an. Warte mit dem docken, bis du auf 200m Entfernung dran bist, da du sonst zu lange zum Docken brauchst und dann ein einfaches Ziel bist. In West Point machst du es genauso. Lass dich nicht auf einen Kampf ein und spring gleich zum nächsten Wegpunkt. In den Badlands angekommen, erreicht ihr Benford Station, wo ein Van Pelt (ein Freund von Juni) euch hilft.

Auch dieser Aufenthalt ist nur von kurzer Dauer. Etwa zwanzig Schiffe der LSF umzingeln dich und drei Kriegsschiffe kommen auch noch hinzu. Nachdem die Station zerstört wurde (das kannst du nicht ändern) begib dich auf dem schnellsten Weg zum Jump-Gate, nutze dazu die Cruise-Engine. Greife auch vorher nicht in den Kampf ein, du kannst hier nur verlieren. Beim nächsten Wegpunkt stoppen dich einige Kopfjäger. Fliehe auch hier, du bekommst dann Hilfe. Sobald die Hilfe da ist, kannst du auch mit eingreifen. Solltest du schon angeschlagen sein, halt dich lieber raus. Danach dock an der Mactan Basis an und fülle deine Vorräte auf.

Sobald du dich im Orbit wieder mit Juni triffst, kommen neue Feinde. Zerstör diese und begib dich danach zum Sprungloch nach Leeds während Juni nach Cambridge fliegt um Prof. Quintaine zu treffen. Auf Leeds triffst du Tobias, einen alten Freund von Trent. Er gibt dir Geld und den Tipp, dass du dir in New London ein neues kaufen sollst. Tu dies.


Mission 5

Ort: Cambridge, Cambridge

Auf Cambridge triffst du erneut Juni. Der Pilot von Dr. Sinclair hat weitere neue Infos für dich. Aufgabe wird sein, Dr. Sinclair zu finden, da diese weitere Informationen über Prof. Quintaine haben soll. Dr. Sinclair soll sich auf dem Planeten Sprague im Omega-3-System aufhalten. Triff dich im Orbit mit Juni.

Folge den Wegpunkten und achte auf den Funkspruch des Schiffs Norfolk, der Infos zu einem Konflikt zwischen dem Empire von Britonia und Rheinland berichtet. Kurz vor Sprague erscheinen plötzlich vier getarnte Rheinland-Jäger. Diese müssen zerstört werden. Danach kannst du auf Sprague landen. Nach den Zwischensequenz geht es ab zum Nebel, wo ihr an die Baxter Station andocken könnt. Nach einer kurzen Pause geht es weiter gegen Rheinländer. Achte vor allem auf das Kanonenboot.

Danach geht es wieder nach Leeds zu Tobias. Es erscheinen plötzlich noch zwei Rheinland-Jäger, aber keine Angst, es handelt sich um Überläufer. Flieg mit ihnen in Formation. Mit ihnen hast du keine Probleme die Blockade am Sprungpunkt zu durchbrechen. Danach lande auf Leeds.

Mission 6

Ort: Kriegsschiff Hood, Dublin

Begib dich zum Kriegsschiff Hood und begutachte die Zwischensequenz. Hovis gibt die Infos nur Preis, wenn du ein Rennen gegen ihn fliegst. Mach dies. Zünde zum Start sofort die Cruise-Engine und fliege durch die Tore. Nutze möglichst die Außenansicht. Du solltest dann keine Probleme haben. Keine Angst, zum Ende wird geschossen, dir kann aber soweit nichts passieren. Triff ihn dann wieder an Bord der Hood. Er gibt dir dann den Aufenthaltsort von Prof. Quintane. Er warnt dich noch vor Rheinländern, die ebenfalls auf dem Weg dorthin sind.

Flieg dann zur Station Glorious. Bei deiner Ankunft greifen Rheinländer an. Zerstöre diese. Achte auch hier wieder zunächst auf das Kanonenboot. Danach kannst du andocken. Nach langem Gerede kommt Quintane doch mit. Flieg mit ihm in Formation und beschütze ihn. Noch vor dem Jumpgate greifen mehrere Rheinländer an. Zerstör dierse und flieg wieder zurück nach Leeds.

Mission 7

Ort: Leeds, Leeds


Zunächst wieder eine Zwischensequenz. Bevor es losgeht, kauf soviel Nanobots und Schild-Batterien wie nur geht. Kurz vor dem Jumpgate enttarnen sich zwei Rheinland-Jäger. Zerstör einen, der andere wird abhauen. Ab jetzt wird es hart.

Während des Sprungs erzählt Quintane ein wenig. Bei der Stoke Mining Facility warten weitere Gegner, zerstöre sie alle. Folge danach weiter den Wegpunkten. Wenn du das Jumpgate in der Nähe der Glasgow Station erreichst, wartet eine Überraschung auf dich. Dort wartet ein Kriegsschiff sowie mehrere Jäger enttarnen sich.

Es gibt mehrere Optionen, wie du hier vorgehen kannst. Entweder zu zerstörst die Jäger und drückst dich vor dem Kreuzer oder du zerstörst zunächst den Kreuzer und kümmerst dich danach um die Jäger. Wenn alle Jäger zerstört sind wird das Jumpgate durch die Glasgow-Station geöffnet. Begib dich danach nach Tau 29. Wenn du die Tradelane nimmst, kommt noch ein Kreuzer und mehrere Jäger. Nimm die Tradelane, diese wird von zwei Kanonenbooten gestoppt. Quintaine, Sinclair und Juni hauen ab, du hälst hier mit Tobias die Stellung. Wenn dies erledigt ist, folge den Wegpunkten und du triffst den Konvoi wieder.

An der Shinkaku Station kannst du wieder andocken und Waffen nachrüsten und auffüllen. Dnach trifft dich mit Quintaine im Orbit. Folge dann den Wegpunkten. Nun wird es knüppelhart. Die komplette Rheinland-Flotte enttarnt sich. Du hast hier kaum Zeit zum Reagieren, dein volles Können wird dir abverlangt werden. Hier einige Tipps:

  • Trenne Jäger von der Flotte und nimm sie dir einzeln vor, statt mittenrein zu springen, was Selbstmord wäre
  • Es reicht die Jäger zu zerstören. Willst du den Kreuzer auch zerstören, musst du diesen zuerst erledigen, was natürlich schwieriger ist. Die Kress werden sich sonst um ihn kümmern.
  • Den Kreuzer immer wieder aus verschiedenen Richtungen angreifeen, nimm nicht immer den selben Winkel.
  • Benutze die Nanobots (G) und Schild-Batterien wann immer du sie brauchst
  • Wenn es zu haarig wird, kümmer dich nur um die Jäger. Das reicht zum erfolgreichen Beenden der Mission.

Nachdem alles erledigt ist, folge wieder den Wegpunkten zum Jumpgate, das nach Tau 23 führt. Dock an die Cali-Basis an. Zwischensequenz folgt. Danach triff dich im Orbit mit Razor One und doch an das Jumpgate an. Begib dich nach Kyushu und triff dort Hakkera. Dumm nur, dass das Proteus Tome nicht erreicht werden kann, da es zu stark bewacht ist. Versuch das Barracuda-Schiff zu kaufen, es ist super.

Mission 8

Ort: Shunagawa, New Tokyo

Juni hat wieder etwas für dich. Du triffst Ozu von den Blood Dragons. Du sollst Tekagi ausschalten, wofür du den Proteus Tome bekommen sollst. Also ab in den Orbit und den Wegpunkten folgen. Es geht nicht durch Jumpgates sondern Jumpholes. Es werden dich dann zwei Blood Dragons begleiten. Es müssen die beiden Plattformen um die Yukawa-Station attackiert werden und alle Jäger zestört werden. Achte beim Angriff vor allem darauf, dass das Transport-Schiff, um das es geht, nicht getroffen wird. Ansonsten wäre die Mission sofort beendet. Nachdem die Jäger zerstört sind, begleite den Transporter in den Nebel.

Danach geht es nach Kyoto, der Heimat der Blood Dragons. Doch dort an die Basis an. Aber wieder nichts, der Proteus Tome war nicht an Bord des Transporters, Tekagi muss ihn selbst haben. Während Juni versucht weitere Infos zu bekommen, kannst du dir ein paar Jobs suchen.


Mission 9

Ort: Kyoto, Chugoku

Es gibt neue Infos zum Aufenthaltsort von Tekagi. Er befindet sich an Bord einer Festung mit starker Sicherung im Tohoku System. Begib dich zur Ryuku Basis. Eile ist angesagt, da berichtet wird, das Tekagi flüchten will. Dort angekommen, zerstör die Wache, sei aber vorsichtig, da diese schnell und gefährlich sind. Du solltest nicht zu stark beschädigt werden.

Die Basis von Tekagi wird von einem Kriegsschiff beschützt. Ignorier dieses und die dazugehörigen Jäger. Konzentrier dich darauf, den Schild-Generator auszuschalten. Benutze dabei unbedingt den Afterburner und finde den richtigen Winkel, wo du angreifen kannst, aber nicht selbst getroffen wirst. Du kannst dann sogar stehen bleiben, ohne, dass dir etwas passiert. Cooler Trick.

Sobald dieser zerstört ist, dock an die Festung an. Dabach folgt eine Zwischensequenz. Der Proteus Tome ist endlich da. Außerhalb der Station wartet bereits Juni. Folge ihr zurück nach Kyoto. Zerstöre dabei die blockierenden Rheinland-Jäger. Benutze dann das Chugoku-Jumpgate, um nach Kyoto zu gelangen. Dort dockst du an.


Mission 10

Ort: Kyoto, Chugoku

Begib dich in die Bar. Juni wird den Proteus Tome zu Quintane bringen, du musst nach New Berlin und einen Agenten rettn. Du triffst wieder auf die Rheinland-Flotte. Zerstör die Jäger, beachte nicht die Kreuzer. Danach nimm das Jumpgate nach New Berlin. In der Bar erfährst du, wo sich Von Claussen befindet. Begib dich in den Orbit und folge Fischer zu den Wegpunkten. Danach erfährst du, dass es kein Zurück nach Kusari gibt. Neuer Treffpunkt ist Hamburg. Triff nun Von Claussen auf seinem Wasser-Planeten.

Von Claussen will zur Bruchsal-Basis, die angegriffen wird. Verteidige sie und hilf, alle Rheinland-Jäger zu zerstören. Dock danach an der Basis an. Deine Mission wird nun sein, ein Kriegsschiff des außerirdischen Schiffes zu zerstören. Sei auf dem Weg dorthin vorsichtig, denn es befinden sich überall Minen und Radioaktivität. Reparier dein Schiff rechtzeitig. Der Trick ist dann, einfach so dicht an das Kriegsschif heranzufliegen, so dass du geschützt bist vor den Jäger-Angriffen. Wenn du einen sicheren Platz gefunden hast, beginn zu schießen, du wirst so nicht eine einzige Schild-Batterie brauchen, da dich niemand treffen kann.

Auf dem Rückweg musst du noch mal vorsichtig sein, wie schon auf dem Hinweg. Benutzt nicht die Cruise-Engine und fliege ungefähr mit 50 Speed. Nimm das Jumpgate nach Hamburg. Kaum dort angekommen, enttarnen sich zwei Kreuzer der Rheinländer. Lass diese einfach links liegen, dock einfach an die Osiris an.

Mission 11

Ort: Osiris

Eine Unterredung mit Juni folgt. Danach geht es zum Jumphole mit Juni und King. Danach dock an die Buffalo-Basis an. Hier triffst du Walker. Zerstöre dann den Satelit, damit die Orillion und die Osiris unentdeckt in New York operieren können. Bevor du den Satelit ausschaltest, zerstöre die Jäger, das macht einiges leichter. Nun begib dich zum Jumpgate nach Alaska. Walker wird hier an deiner Seite sein. Verteidige das verschlossene Tor, bis Juni es öffnen kann. Spring dann durch und begin dich zum Gefängnis und dock da an.

Danach geht es wieder durch ein Gate, doch davor tauchen noch zwei LSF-Kriegsschiffe auf. Dazu kommen einige unbekannte Gegner. Verteidige das Order-Schiff. Eine schwierige Arbeit. Wenn du es endlich durch das Gate geschafft hast, begib dich wieder zur Buffalo-Basis. Wieder stellen sich vier Kriegsschiffe in deinen Weg. Gerade rechtzeitig taucht die Osiris auf, dock dort an.


Mission 12

Ort: Osiris

Wieder eine kleine Unterredung mit Juni. Sie bietet dir eine neue Mission an, die du natürlich annimmst. Es fehlt noch ein weiteres Element, um das Artefakt zu aktivieren: eine Nomad-Kraftzelle. Begib dich zu Nomad-Jumpgate. Du hast dafür nur neun Minuten Zeit. Die eigentlich so leichte Mission entpuppt sich doch als schwer, da die eigentlich inaktive Basis auch noch aktiv isz und so starker Widerstand wartet. Zunächst müssen drei Generatoren zerstört werden, damit man in die Nomad-Basis kommt. Mit dem Traktorstrahl (B) holst du die Kraftzelle an Bord. Danach zurück zum Jumpgate. Benutz die Cruise-Engine, sofern kein Abfangjäger hinter dir ist. Die Kommunikation mit der Osiris ist gestört. Nachdem du das Jumpgate genommen hast greifen dich zahlreiche Nomad-Schiffe an. Von Claussen eilt dir jedoch zur Hilfe. Die Nomad-Schiffe sind nicht sehr stark und haben auch keine Schilde, dafür sind sie sehr zahlreich. Danach lande auf dem Planeten Toledon, die Geheimbasis der Order ist dort.

Mission 13

Ort: Toledon, Omicron Alpha

Alles für das Artefakt ist komplett. Toledon wird von den Nomads angegriffen. Ab in den Orbit und konzentrier dich voll auf das Kriegsschiff. Wenn du dich genug dran bist (weniger als 100 m), greifen das Schiff auch deine Freunde an. Lande danach wieder auf Toledon. Prof. Quintane ist ferig geworden. Danach starte wieder und begib dich zum Wegpunkt. Ignorier alle Gegner und dock an die Osiris an.

Bereit dich gut vor. Es wird vier Gruppen geben:

Alpha, angeführt von dir
Beta, angeführt von Orilion
Gamma, angeführt von Juni
Und Nummer vier wird von Von Claussen angeführt

Starte ins All und begib dich zum Nomad-Jumpgate, welches von einem Kriegsschiff und vielen Jägern bewacht wird. Danach nutze das Jumpgate. Einige riesige Barriere erscheint vor dir mit vier Schildgeneratoren. Team Alpha (du) muss alle zerstören. Einige Tipps:

- Konzentrier dich auf die Generatoren und ignorier den Rest
- Geh dicht herade, aber kollidier nicht damit
- Die beste Position ist ein 45-Grad-Winkel in südliche Richtung. Hier sitzt du relativ gefahrlos

Beweg dich dann in die Barrier. Dort befindet sich eine riesige Stadt. Zerstöre zwei der Schildgeneratoren dort. Hier ist der beste Angriffspunkt das lila Licht. Begib dich dorthin und geh wieder so dicht ran, wie es nur geht. Sobald der zweite Generator erledigt ist hast du es geschafft.

Mehr Einträge zu Freelancer bei unserem Partner playmore.de suchen Weitere Einträge zu Freelancer bei unseren Partner playmore.de suchen
Mehr Einträge zu Freelancer bei unserem Partner gamescan.de suchen Weitere Einträge zu Freelancer bei unseren Partner gamescan.de suchen