Seit dem Release von Cyberpunk 2077 im Dezember 2020 hat der Ruf des Action-Rollenspiels deutlich gelitten. Während die PC-Fassung weitgehend reibungslos zu spielen war und nur kleinere Fehler das Spielvergnügen störten, kämpften die Konsolenspieler mit zahlreichen Bugs und Performance-Problemen. Das Team von CD Projekt RED hat im Dezember zwar bereits eine Reihe von Hot-Fixes veröffentlicht, zuletzt auf die Version 1.06, um die schlimmsten Probleme zu beheben, aber an den Patches mit den umfangreicheren Bug-Fixes wird noch mit Hochdruck gearbeitet.

Parallel hat das polnische Entwicklerstudio nun weitere Details zu den Plänen rund um die avisierten DLCs und Erweiterungen bekannt gegeben. Wie bei anderen Spielen - zum Beispiel The Witcher 3 - sind kleinere Zusatzinhalte mit ergänzendem Content geplant, die gratis zu erhalten sein werden, und voraussichtlich neue Waffen, Outfits, optische Augmentierungen und eventuell sogar neue Skills für den Hauptcharakter beinhalten werden. Im zweiten Schritt sind dann umfangreiche, aber dafür kostenflichtige Story-Erweiterungen vorgesehen. Der erste DLC soll bereits Anfang des Jahres erscheinen wird, ob dieser Bestandteil eines der angekündigten Patches sein wird oder separat heruntergeladen werden muss, ist bisher leider genauso offen wie der konkrete Inhalt. Wichtig dabei ist die Ankündigung von Alvin Liu von CD Projekt RED, dass die Storyline des Hauptspiels abgeschlossen ist und man keinen Content künstlich für DLCs zurückgehgalten hat. Die Addons sollen also zusätzliche, optionale Geschichten mit sich bringen.

Die Arbeiten an den angekündigten Patches zu Cyberpunk 2077 werden dabei nicht unterbrochen, da diese zwingend erforderlich sind, um den erlittenen Imageschaden zu begrenzen. Noch im Januar soll der erste umfangreiche Patch erscheinen, im Februar soll dann Patch Nr. 2 folgen. Die großen DLCs erscheinen dann danach, ebenso wie der bereits offiziell angekündigte Multiplayer-Modus. Doch letzterer steht auf der ToDo-Liste weiter hinten. Laut den Entwicklern hat die Singleplayer-Kampagne absolute Priorität:

Sobald wir mit Cyberpunk 2077, den Gratis-DLCs und dem zusätzlichen Singleplayer-Content fertig sind, werden wir euch zu etwas Mehrspieler-Action einladen.

Mit dem Multiplayer-Modus sollen dann auch Mikrotransaktionen ins Spiel integriert werden, wobei es auch hierzu bisher keine konkreten Details gibt. Aussagegemäß soll es großartige Dinge zu kaufen geben, was auch immer damit gemeint ist.

Cyberpunk 2077 ist angelehnt an das Pen-&-Paper-Rollenspiel Cyberpunk 2020 und spielt 57 Jahre später in der Stadt Night City in Kalifornien, einer Megalopolis, deren Bewohner von Macht, Glamour und Körpermodifikationen besessen sind. Die Open World verfüght über sechs verschiedene Regionen, in der die Spieler in der Egoperspektive in die Rolle eines gesetzlosen Söldner namens V schlüpfen, der auf der Suche nach einem einzigartigen Implantat ist, dem Schlüssel zur Unsterblichkeit. Dabei verfügt der Charakter über besondere Fähigkeiten im Hacken sowie im Umgang mit Maschinen und kann auch ein umfangreiches Arsenal von Fernfeuerwaffen und Nahkampffähigkeiten nutzen bzw. diese im Laufe des Spiels erlernen. Cyberware, Skillset und Spielstil deines Charakters können dabei nach Belieben angepasst werden. Und ein weiteres interessantes Gimmick: der Schauspieler Keanu Reeves spielt eine der Hauptrollen.

Quelle: Cyberpunk 2077 @ Amazon