Wie die Fanpage MightandMagicWorld.de berichtet, wird es 2020 einen Nachfolger zu King's Bounty: The Legend geben. Der Publisher 1C Entertainment hat mit Kings Bounty 2 einen neuen Teil der bekannten Rundenstrategie-Reihe für PC, PlayStation 4 und XBox One angekündigt!

Genau 30 Jahre nach dem 1990 veröffentlichten Original Kings Bounty - seinerzeit noch von dem renommierten Studio New World Computing entwickelt - basiert auch Kings Bounty 2 auf den grundlegenden Spielmechaniken mit rundenbasierten Taktik-Kämpfen. Diese werden nun mit Rollenspiel-Elemente deutlich erweitert . Der Spieler kann analog zu den Vorgängern wieder zwischen drei Helden wählen, die jeweils eine individuelle Story und damit einhergehende "Ideale" beinhalten: Stärke, Kunst, Ordnung und Anarchie. Die offene Spielewelt wird dabei in einer Third-Person-Perspektive erkundet, wobei der Publisher eine nicht-lineare Questreihe in der offenen Welt verspricht.

Das weitläufige Reich Antara ist in großer Gefahr. Eine geheimnisvolle Krankheit breitet sich aus und verdirbt sowohl das Land als auch alle, die darin leben. Flüchtlinge strömen aus den betroffenen Gebieten in das Königreich Nostria und sorgen dafür, dass die Lebensmittel und anderen Ressourcen knapp werden. Die einst lebendigen Seelen, die von der Krankheit befallen wurden, streifen jetzt durch das Land und hinterlassen nichts als Chaos und Zerstörung. Das Reich selbst kämpft ums Überleben, weshalb die Entscheidungen der Spieler auch mehr Gewicht haben als je zuvor. Wie wird die Zukunft von Antara aussehen?

Parallel wurde auch ein erster Trailer online gestellt:



Ferner wurde mitgeteilt, dass getroffene Entscheidungen sich nicht nur auf die Dialoge auswirken werden, sondern auch auf die gesamte Spielewelt und die NPCs. Und bei der Auswahl der eigenen Party stehen Menschen, Elfen, Trollen und anderen Kreaturen bereit. Und gegenüber den Vorgängern soll es ein verbessertes System für die Charakterentwicklung geben! Die Kämpfe findet wieder rundenbasiert und in einer taktischen Perspektive statt. Hier wird es aber eine deutlich Veränderung geben: das Kampfgebiet wird entscheidend mehr Einfluss besitzen, da es nicht mehr nur flache Kampfarenen geben wird. Diese besitzen nun auch Hindernisse wie Schluchten und Hügel, welche sich auch auf das Sichtfeld des Spielers auswirken werden. Zusätzlich soll es ferner auch zufällige taktische Ereignisse während der Kämpfe geben, um deren Attraktivität zu erhöhen.

Quelle: News @ MightandMagicWorld.de