Für das Browsergame Travian: Kingdoms wurde ein aktuelles Update auf die Server gespielt, welches den Strategietitel auf die Version 0.41 hebt. Neben einer Reihe von Fehlerbehebungen und Bugfixes werden aber auch Verbesserungen und neue Features ins Spiel integriert. Diese dienen vor allem der besseren Zusammenarbeit in den inGame-Allianzen. So erhalten Könige und Herzöge im Rahmen der Allianzen mehr Details in den Berichten anderer Königreiche zu den Verteidiger angezeigt. Und der Schutz gegen verräterische Sitter wurde erhöht: Sitter können nun sieben Tage lang, nachdem sie sich zuletzt in einen von ihnen vertretenen Account eingeloggt haben, die Zustimmung in den Dörfern ihres ehemaligen Schützlings nicht mehr senken.

Hier die komplette Changelog des Updates v0.41:

Changelog - v0.41
Funktionen/Verbesserungen


Diverses
  • Berichte: Könige und Herzöge, die andere Könige und Herzöge ihrer Allianz unterstützen, werden in ihren Berichten nun mehr Informationen zum Verteidiger sehen.
  • Sitter: Um die Eroberung durch Freunde zu verhindern, werden Sitter, die sich in den letzten 7 Tagen mit dem von ihnen vertretenen Avatar eingeloggt haben, nicht länger die Zustimmung eines dieser Dörfer senken können.
  • Gemeinschaften: Die im internen Allianz-Tab angezeigte Angriffs- und Verteidigungskraft wird durch den aktuellen Rang ersetzt.
  • Spieler werben Spieler: Die Anzeige für eingeladene Freunde wurde angepasst. Freunde, für die die größten Belohnungen eingesammelt werden können, stehen nun ganz oben auf der Liste.
  • Hilfe im Spiel: Die Kurzinfo (Tipps über das Spiel von einem alten weisen Mann) wird nun durch mehr Aktionen bzw. in mehr Situationen ausgelöst und angezeigt werden.
  • Auswahl: In bestimmten Fenstern oder an bestimmten Orten, wo es eigentlich nicht nötig ist, etwas auszuwählen, wird die Möglichkeit entfernt, Texte oder Fenster auszuwählen.
  • Hilfe im Spiel: Einige Abbildungen werden ersetzt.
  • Hilfe im Spiel: Die Tasten des Menüs linker Hand werden geändert.
  • Ende der Spielwelt: Auf dem Bildschirm am Ende der Spielwelt werden nun 10 Spieler pro Rangliste angezeigt, nicht mehr nur 3.
  • Hilfe im Spiel: Einige Punkte der Hilfe im Spiel sowie auslösende Aktionen und Situationen für den weisen Mann werden geändert.
  • Symbole: Im Arabischen wurden einige Symbole im Zusammenhang mit den Premiumfunktionen gedreht.
Fehlerbehebungen - Verschiedenes
  • Internet Explorer 11: Ein Fehler beim Facebook-Login wurde behoben, durch den es zu Problemen beim Einloggen ins Spiel kam.
  • System: Eroberte Natar-Dörfer werden nun automatisch dem Königreich des neuen Besitzers zugewiesen.
  • MBV (Mobile Browser-Version): Beim Öffnen des Questbuchs wird nun kein Fehler mehr verursacht werden.
  • Farmlisten: Das Sortieren der Dörfer nach Beute wird nun ordnungsgemäß durchgeführt.
  • Marktplatz: Das Pop-up zur Bestätigung der Freischaltung eines zusätzlichen Händler-Wiederholungsslots wird nun wieder angezeigt.
  • Versammlungsplatz: Es ist nun nicht mehr möglich, das Weltwunder als Katapultziel auszuwählen, wenn der Versammlungsplatz unter der Stufe 10 liegt.
  • MBV: Es ist nun möglich, den Helden auszusenden, auch wenn seine Gesundheit nicht bei 100 % liegt.
Fehlerbehebungen - Text/Grafiken
  • Held: Der Pfeil zur Darstellung des Bewegungsstatus wird in arabischen Ländern nun an der korrekten Stelle angezeigt.
  • Symbole: Bei Erhalt von Premiumfunktionen aus dem Kartenspiel wird nun das korrekte Symbol auf den Goldtasten angezeigt.
  • Sitter: Greift man als König eine besetzte Oase an, werden nun keine fehlerhaften Textstrings mehr angezeigt.
  • Symbole: Symbole und Abbildungen mit einer Uhr werden im Arabischen nun ordnungsgemäß angezeigt.
  • Tutorial: Im Kartenrätsel werden nun die Animationen korrekt angezeigt, wenn man ein Kartenteil von links nach rechts bzw. von rechts nach links bewegt.

Bei Travian: Kingdoms handelt es sich um die innoffiziell fünfte Version des Strategieklassikers Travian, der seit 2004 bereits online ist und parallel weiter läuft. Augesetzt auf dieselbe Grundidee kann der Spieler aus drei Völkern wählen - Gallier, Römer oder Germanen - und muss seine Dörfer ausbauen, um sich wirtschaftliche sowie militärische Macht zu sichern und zum Ende des Spiels ein Weltwunder zu errichten. Daneben bietet es aber gegenüber dem Vorgänger neben einer deutlich verbesserten Grafik noch neue Spielinhalte - u.a. ein Königssystem - und dreht sich deutlich stärker um Diplomatie und die Organisation innerhalb der Königreiche.

Quelle: Offizielle Travian Kingdoms-Website