El Presidente ist zurück! Der Publisher Kalypso hat dieser Tage mit Tropico 6 offiziell den neuesten Teil der bekannten Aufbauspiel-Reihe angekündigt. Verantwortlich für die Entwicklung ist diesmal mit Limbic Entertainment ein deutsches Entwicklungsstudio, welches u.a. durch Might & Magic: Heroes VII sowie Might & Magic 10: Legacy bekannt geworden ist.

Basierend auf der Unreal Engine 4 wird es eie Reihe von Änderungen gegenüber den Vorgängern geben. So stehen den Spielern diesmal nicht nur eine Insel sondern eine ganze Inselgruppe zur Verfügung, wodurch Brücken, Tunnel und weitere neue Transportmöglichkeiten ins Spiel integriert werden. Ferner soll das Forschungssystem komplett überarbeitet werden, um den Fokus stärker auf politische Aspekte legen zu können. Und die Entwickler versprechen noch weitere neue Features:

Darüber hinaus lassen sich in Tropico 6 die eigenen Inseln mit Weltwundern und internationalen Sehenswürdigkeiten verschönern. Das ist schließlich das Mindeste, was El Presidente verdient hat! Auch bei den Missionen geht es wieder typisch tropicanisch zu. So möchte El Presidente unter anderem die Welt des Profisports beherrschen. Wie stellt er das an? Er entführt flugs ein amerikanisches Baseballteam... Nur ein Beispiel von vielen. Der typische Tropico-Humor wird also auch in Tropico 6 nicht zu kurz kommen

Wie bei den Vorgängern muss sich der Spieler als El Presidente um den Aufbau der Infrastruktur seines tropischen Inselreichs kümmern, um dieses zu Reichtum und Bedeutung zu führen. Hierfür stehen mit über 150 Gebäudetypen deutlich mehr Möglichkeiten zur Verfügung und insbesondere beim Ausbau des eigenen Palastes soll es eine Vielzahl von verschieden Möglichkeiten geben.

Tropico 6 soll über einen Kampagnenmodus mit 15 Einzelszenarien sowie jeweils eigener Storyline verfügen und in 2018 für PC, PlayStation 4, Mac und Linux erscheinen. Ob es auch Umsetzungen für XBox One und Nintendo Switch geben wird, ist derzeit noch nicht entschieden.